Badfaszination Badewannen Banner Nach einem passenden Waschtisch haben wir gar nicht gesucht – es war klar, dass wir einen selber bauen müssen. Nur so kann man die gewünschten Größe und Aussehen erreichen. Zum Glück hatte ich noch 1m² Mosaik übrig – so kam die Idee einen gefliesten Waschtisch zu bauen.

Die Auswahl der Platte nahm viel Zeit in Anspruch. Es gab eigentlich 2 Optionen – eine Küchenplatte oder eine mit Mosaik geflieste Oberfläche. Beide Optionen hatten Nachteile. Die passende Küchenplatte, die wir gefunden haben, konnte man nicht als Waschtischplatte bestellen (mit wasserdichtem Rand) und eine Mosaikoberfläche ist nicht besonders pflegeleicht. Dann kam Die Idee – die Platte aus Naturstein zu bestellen. Die Option kostet, je nach Stein, einige Hundert Euro. Unsere „black Pearl“ Platte, mit 2 Bohrungen und einer Standardkante, haben wir für 310€ bekommen. Und so geht es mit dem Waschtisch selber bauen:

Träger für den Waschtisch

Metallträger für die Waschtischplatte

Metallträger für die Waschtischplatte

Je nach Gewicht des Tisches muss man die passende Träger finden (oder man baut einen mit Füssen). Meiner wiegt ca. 110 Kilo – Steinplatte, Waschbecken, gefliester Unterbau etc. Dazu habe ich die Masse meiner Kinder mal Beschleunigung im Sprung addiert 😉 und habe die 4 250kg-Träger in Hornbach gekauft. Die Träger sind an der Wand mit 12 Schrauben (100×10) befestigt. Ein Smart kann jetzt sicher darauf parken.

Nachtrag: ich wurde gefragt wie hoch die Steinplatte sein soll – es kommt auf die Höhe des Waschbeckens an. Es gibt generell kein Standard, das Richtmaß für die Höhe des Waschbeckens (s. hier) – 85-95cm. Entsprechend hoch muss die Waschtischplatte befestigt werden.

Steinplatte befestigen

Die Steinplatte verklebt auf die Träger

Die Steinplatte verklebt auf die Träger

Waschbecken und Wasserhahn installiert

Waschbecken und Wasserhahn installiert

Das Befestigen der Platte ist nur mit Kleber möglich. Ich dachte am Anfang an 2-Komponentenklber aber im Natursteingeschäft, wo die Platte bestellt wurde, hat man mich zu einem „Karosserie“-Kleber überredet. Da habe ich ihn auch gekauft- Ich habe keine Ahnung was das genau ist, aber er hält. Der Kleber trägt man auf die Träger auf (sparsam) und legt die Platte drauf. Nach ein paar Stunden ist die Konstruktion fest. Bis dahin habe ich den vorderen Rand der Platte fixiert, damit sie nicht rutscht.
Wenn die Bohrungen in der Platte stimmen, geht die Installation von Waschbecken und Wasserhahn problemlos. Den Waschbecken setzt man auf Silikon. Auch die Fuge zwischen Wand und Waschtischplatte muss man mit Silikon abdichten.

Unterbau

Waschtischunterbau

Waschtischunterbau

Schubladen für den Unterschrank

Schubladen für den Unterschrank

Eine der größten Herausforderungen beim Waschtischbauen – die Türen und/oder Schubladen zu beschaffen. Man könnte versuchen diese auch selber zu bauen, aber der Aufwand war mir zu hoch. Unsere Unterschrankelemente haben wir in Ikea gefunden – preiswert und leicht einzubauen. Sie lassen sich auch lackieren, wenn die Farbe nicht passt.

Unterschrank befestigt an der Waschtischplatte

Unterschrank befestigt an der Waschtischplatte

Die Wände und Boden des Unterbaus habe ich aus OSB Platten zusammengeschraubt. Die Platten sind stabil, geeignet zum Fliesen und imprägniert. 2-fache Lackierung dient als zusätzliche Schutz gegen Feuchte. Es muss nicht vollflächig sein, aber zumindest Schnittrand muss man imrägnieren. Die OSB Platten sind angeschraubt an den Aluprofil, der an die Steinplatte verklebt ist. Das Schrankgerüst muss millimetergenau auf die Schubladen und Türen abgestimmt sein. Der 90°-Winkel zwischen Platte und Wänden ist unbedingt einzuhalten.

Waschtisch fliesen

Der Waschtisch beriet zum fliesen

Der Waschtisch beriet zum fliesen

Der Waschtisch ist fertig, mit Mosaik gefliest.

Der Waschtisch ist fertig, mit Mosaik gefliest..

Die Vorbereitung zum Fliesen: die OSB Platten grundieren und die Abschlussprofile befestigen. Das Grundieren braucht man bei den OSB Platten um die nötige Haftung von Fliesenkleber zu ermöglichen. Ohne Grundierung kann sich der Kleber von der glatten Oberfläche lösen. Die Profile muss man nur dann vor dem Kleben befestigen, wenn man mit Mosaik fliest. Die Breite eines Mosaiksteines muss dabei berücksichtigt werden, so dass man das unnötige Schneiden von Mosaiksteinen vermeidet.