Da wir ohne Betondecke im Obergeschoss bauen, muss im OG ein Ringanker erstellt werden, damit die Anforderungen an Statik erfüllt bleiben.

Heute wurde der Ringanker zum gießen vorbereitet, mit Poroton U-Schalen. Aber teilweise auch mit Poroton WU-Schalen… Warum diese Mischung erforderlich war, ist mir nicht so ganz klar. Ich hoffe nicht nur wegen Restbeständen bei der Schuster Bau.

Noch unklarer wurde es nach dem ich die Baupläne angeschaut habe. Da habe ich die dritte Variante gefunden.

Die letzte Möglichkeit dies zu klären war die Wienerberger Poroton Seite. Da habe ich beide Typen von U-Schalen (U-Schale und WU-Schale mit Dämmkern, beide zur Ausbildung von Ringanker) gefunden. Über die Mischung der beiden stand da natürlich nichts – wahrscheinlich kommen nicht viele auf die Idee das zu machen. Welche von denen von Wärmedämmwerten besser ist, auch im Kontext der gesamten Konstruktion, weiß ich nicht.

Beim Vergleichen der Fotos und der Anleitung zur Ausbildung von Ringankern fällt auf, dass die vorhandene Konstruktion der Bewehrung viel schwächer ist, als empfohlen (zwei durchlaufende Rundstäbe statt empfohlenen vier). Update 28.09: Das muss ich zurücknehmen – die Bewerung wurde vor dem Betonieren gestärkt. Die Wienerberger Behauptung, dass die Ringanker U-Schalen Ausführung „eine deutlich geringere Schwindverformung“ gegenüber der in unserem Bauplan vorgesehener Stahlbetonbalken-Variante aufweisen, beruhigt ein wenig.

Die Fragen häufen sich und sind nur von einem Sachverständigen zu beantworten. Deshalb machte ich heute einen Termin mit einem Gutachter aus. Am Mittwoch treffen wir uns an der Baustelle.

Ringanker im Bauplan

Ringanker im Bauplan

Ringanker mit WU-Schale

Ringanker mit WU-Schale

Ringanker mit U-Schale

Ringanker mit U-Schale

Ringanker, U-Schale trifft WU-Schale

Ringanker, U-Schale trifft WU-Schale

Rinanker, WU hat andere Hohe als U-Schale

Rinanker, WU hat andere Hohe als U-Schale

Ringanker über Fenster

Ringanker über Fenster

Fürth

Fürth

Kann für Sie interessant sein: