Archive for the 'Grundstück' Category

Jun
29

Endlich soll die Einfahrt gepflastert werden, als Eigenleistung, wie schon im Artikel davor geschrieben wurde.

Wir möchten die Einfahrt nicht nur für PKW befahrbar machen, sondern auch für LKW, wenn etwas geliefert werden soll. Die Belastbarkeit einer Einfahrt beeinflussen im Wesentlichen folgende Faktoren:

  • Stärke und Aufbau der Tragschicht
  • Belastungsklasse der Entwässerungsrinnen (z.B. die Klasse C250 wäre in Parkplatzbereichen  für 7,5t LKW geeignet
  • Stärke der Bordsteines und seines Unterbau
  • Stärke des Pflastersteines
  • Art der Pflasterverlegung

Tragschicht

Platz für Betonfundament für Bordstein

Platz für Betonfundament für Bordstein

Die Tragschicht hatten wir schon vor 2 Jahren machen lassen: ca. 40 cm verdichtetes Mineralbeton. Leider kam, unerwartet für uns, noch 3-4m³ Mineralbeton darauf. Die Firma die uns die Betonaußentreppe gebaut hat, kippte die Menge aus und verteilte  sie über die Einfahrtfläche. Ich wusste damals noch nicht wie hoch die Oberkante sein wird. Nachdem genauen Abmessen und Planen, stellte es sich heraus, dass an manchen Stellen 3-4cm Mineralbeton weg muss.

Übrigens, beim Abmessen habe ich ein paar Werkzeuge richtig vermisst – ein Laser-Nivelliergerät mit Neigung und ein Laser-Entfernungsmesser wären sehr hilfreich. Die Fläche der Einfahrt muss in 2 Richtungen Gefälle aufweisen (zur Strasse und entlang der Strasse), deshalb kostete es mir viel zeit die Höhe der Tragschicht durchzumessen. Auch ein einfaches Linien-Laser zur Projektion waagerechter und senkrechter Linien, wie hier zu finden, würde das Planieren erleichtern. Man kann alle diese Werkzeuge mit einer Schnur und einer Wasserwaage ersetzen, was ich auch getan habe, es dauert aber viel länger und kann bei komplizierten Flächen zu Fehlern führen.

 Entwässerungsrinne und Bordstein

Entwässerungsrinne angeschloßen an die Revisionsschacht

Entwässerungsrinne angeschloßen an die Revisionsschacht

Lieferbeton angeliefert

Lieferbeton angeliefert

Bordstein und Entwässerungsrinne einbetoniert

Bordstein und Entwässerungsrinne einbetoniert

Das Setzen von dem Bordstein und der Ablaufsrinne hat mir am meisten Zeit gekostet. Dafür haben wir einen 8m langen Graben (ca. 0.4 x 0.4 Meter) baggern lassen und 1m³ Lieferbeton bestellt. Um die Menge verarbeiten zu können, habe ich beim Bestellen von Beton die 2-stündigeVerzögerung (wann die Härtung anfängt) angegeben.

Beim Anschluss der Rinne, um das Bohren des Revisionsschachtes zu vermeiden, habe ich das  Rinnenrohr an den anderen schon an den Schacht angeschlossenen Rohr mit einem Y-Stück angebunden.

Die Höhe der Bordsteinkante bestimmt die Straßenhöhe. Da das Straßenstück bei uns noch nicht befestigt ist, hatte ich keine “feste” Vorgabe. Die Kante des Bordsteins setzte ich um 1cm höher als die zukünftige Oberkante des Pflasters, damit das Wasser von der Einfahrt nicht auf die Straße fliest, sondern in die Rinne. Unsere Baugenehmigung forderte es so.

 

Revisionsschacht auf die richtige Höhe bringen

Aufstocken der Revisionsschacht mit Betonringe

Aufstocken der Revisionsschacht mit Betonringe

Einfahrt vorbereitet zum Pflastern

Einfahrt vorbereitet zum Pflastern

Der Revisionsschacht muss nach dem Pflastern, in der Regel, zugänglich bleiben. Deshalb muss sie oft mit Hilfe von Betonringen auf die richtige Höhe (Oberkante des Pflasters) gebracht werden. Die Betonringe habe ich bei Baywa in unterschiedlichsten Höhen gefunden – 4,6,8,10 etc. cm. Die Zusatzringe setzt man auf Mauermörtel um das Eindringen von Schmutz oder Ungeziefer in den Schacht zu vermeiden.

Jetzt ist die Einfahrt zum Pflastern vorbereitet!

Okt
20

Der Gartenweg rund um das Haus ist gepflastert! Eine der großen Aktionen draußen in diesem Sommer und Herbst ist abgeschlossen (abgesehen von den 5 Stufen von der Außentreppe zum Hauseingang). Bald können wir uns mit dem Gartenmöbel (z.B. hier) beschäftigen.

Für den Weg haben wir ca. 30m² Pflaster, 1,5 Tonnen Granitstein (10x10x10cm), 30m² Unkrautvlies, 5 Tonnen Kies (0/32) plus ein Unmenge von Beton und Mörtel gebraucht. Ich denke an die Masse die wir, Dank unserem Grundstück am Hang, nach oben händisch schleppen mussten… Das Vorbereiten des Untergrundes hatten wir zum Glück schon im letzten Jahr gemacht – ca. 20cm verdichteten Mineralbeton. Damals konnte ein Bagger oder ein Lader noch hochfahren.

Untergrund für Pflasterweg vorbereiten

Untergrund für Pflasterweg vorbereiten

Zuerst habe ich den inneren Rand gemacht – Granitsteine entlang der Hauswand in Beton gesetzt. Zwischen der Wand und den Steinen – Streifen aus 10mm Styropor (Kontakt zwischen Granitstein und Sockelputz ist zu vermeiden).

Um Unkraut keine Chancen zu lassen legte ich auf den Mineralbeton ein Unkrautvlies. Auf die Höhe der Oberkante minus 5,5cm (Pflaster Stärke – 6cm) wurde der Kies aufgeschüttelt (ca. 3-6cm). Damit der Kies von der äußeren Wegseite nicht  rutscht, benutzte ich eine Holzlatte. Diese, auf die richtige Höhe eingestellt, half auch zum Abziehen vom überflüssigen Kies.

Da ich keinen Rüttler nach oben schleppen wollte, habe ich die Pflastersteine einfach mit einem Gummihammer ausgerichtet. Eine Wasserwaage hilft die Fläche und die Gefälle einzuhalten.

Runde Kante für den Pflasterweg mit Granitstein

Runde Kante für den Pflasterweg mit Granitstein

Nachdem die Pflasterreihen fertig gelegt waren, habe ich den äußeren Rand mit Steinen geschlossen. Der Vlies, nach Oben gelegt und mit Pflastersteinen fixiert, haltete dabei die letzte Reihe und Kies darunter.  Die Rundungen im Pflaster ließen sich leicht mit einem Winkelschleifer schneiden.

Gartenweg Haus entlang, Pflaster und Granitstein

Gartenweg Haus entlang, Pflaster und Granitstein

Gepflasterter Hauseingang , Stufe aus Granitpalisaden

Gepflasterter Hauseingang , Stufe aus Granitpalisaden

Den Hauseingangsbereich haben wir auch gepflastert, dabei die ca 3,2m² Fläche mit Hilfe von Granitpalisaden um 13cm relativ zu den Wegen erhöht.

Hauseingang

Hauseingang

Gartenweg und Hauseingang gepflastert

Gartenweg und Hauseingang gepflastert

Das war die letzte Hürde vor dem Rasenanlegen, der Aktion die uns endlich von dem schmutzigen Lehmboden befreien soll.

Aug
25

Ich komme aus der Gegend wo Naturstein so gut wie gar nicht beim Bau von Außenanlagen Verwendet wird, deshalb, vielleicht, finde ich Natursteinwände samt alle möglichen Gartengestaltungselemente aus Stein sehr ästhetisch und einzigartig. Der Bau der Trockenmauer war auch eine interessante Erfahrung – wie bei allem was man zum ersten Mal macht (also bitte die Beschreibung unten auf keinen Fall als Anleitung verstehen).

Wir haben die Wand, die eine 1 meter hohe Hangsicherung darstellen soll, im SketchUp skizziert (hier, bei der Außenanlagen Planung) und haben die genaue Menge der Steinen in einem Steinhandel ausrechnen lassen und bestellt. Bei der Lieferung hat der Fahrer (einer der wenigen die ohne Flüche unsere enge Straße, berghoch, geschafft hat – Danke!) die Paletten hoch auf das Grundstück gestellt. Sehr wichtig! Die Steine waren bis zu 60 Kilo schwer, da kann man schnell Rückenprobleme holen. Der Pflasterfahrer war, wie man auf dem Foto sieht, leicht überfordert. Schade, dass ich zu der Lieferungszeit nicht zu Hause war.

Den Anfang hat wie immer der Bagger gemacht – eine 40 cm Graben für Fundament ausgeholt und mit Schotter befüllt. Den Schotter verdichtete ich mit einem Rüttler. Manche meinen die erste Steinreihe sollte man in Betonbett legen. Da ich den Sinn des Betonbetts nicht nachvollziehen kann, kam die erste Reihe direkt auf das Schotterfundament, mit einem Vorschlaghammer leicht gesetzt. Danach war die Reihe absolut stabil. Das Beton kam zum Einsatz beim Verlegen von den Treppenstufen (die Stufen sind aus ausgewählten Steinen gemacht), ca. 10 cm auf den verdichteten Schotter. Und zum Befestigen von Schotter unter der ersten Steinreihe. Der Fundament ist 3-4 cm höher als das Gelände, deshalb könnte Schotter ein wenig abrutschen.

Auf das Erdreich am Hang kam Dränagevlies. Zwischen dem Vlies und dem Stein – Split. Den Split habe ich nach jeder Reihe aufgefüllt und mit Vorschlaghammer, so gut es geht, verdichtet.

Damit die Steine stabiler sitzen, hatte ich neben den kleinen Steinen auch Maurermörtel verwendet. Nicht überall, nur da wo es größere Lücken sich zwischen Reihen bildeten. So, aus meiner Sicht hat der obere Stein ein perfektes stabiles Bett. Keine Ahnung, ob es „Fachgemäß“ ist, stabil – auf jeden Fall.

Gartengestaltung Ausgangssituation - Naturstein, Pflaster, Kies geliefert

Gartengestaltung Ausgangssituation – Naturstein, Pflaster, Kies geliefert

Fundament für die Natursteinwand aus Schotter

Fundament für die Natursteinwand aus Schotter

Erste Reihe der Trockenwand aus Naturstein

Erste Reihe der Trockenmauer aus Naturstein

Setzen von Stufen in Betonbett

Setzen von Stufen in Betonbett

Trockenwand, die dritte Steinreihe ist fertig

Trockenmauer, die dritte Steinreihe ist fertig

Naturstein als Element der Gartengestaltung

Naturstein als Element der Gartengestaltung

Apr
15

Es ist wieder Zeit sich mit dem Bau von Außenanlagen zu beschäftigen. Im letzten Jahr haben wir nicht so viel geschafft – nur Schotter für Einfahrt, Terrasse und Gehwege. Der Grund für den bescheidenen Vorschritt ist die Hanglage des Grundstücks. Ohne Hangsicherungen links und rechts vom Haus, kann man die Gartenwege oben und die Terrasse nicht machen. Nun suchen wir ein Bauunternehmen das die Hangsicherung erstellt. Da die Auftragslage der Firmen zurzeit sehr gut aussieht und unser Bauvorhaben relativ klein ist, ist die Suche gar nicht so einfach.

Die ungefähr 8 laufenden Meter Wand wird aus Beton gegossen, auf einem frostsicheren Fundament (auch aus Beton). Darauf soll die Treppe aufgelegt werden – fertig gestellt vor Ort, oder eine Fertigbetontreppe. Unten auf dem Bild sieht man die Skizze die ich mit Google SketchUp gemacht habe.

Übrigens die Planung mit SketchUp hat uns schon bei der Hausplanung geholfen, Grundrisse waren in 3D viel lebendiger als auf Papier. Jetzt können wir mit SkethUp einfach alle Optionen „ausprobieren“, einschließlich Farben und Strukturen. Alleine für die Außentreppe habe ich schon 5 Varianten visualisiert. Die Skizzen kann man sehr gut als Grundlage für Angebotsanfrage nutzen oder zu erklären wie was aussehen muss. SketchUp kann also auch helfen Zeit, Geld und Ärger zu sparen.

Noch eine kleinere Wand, die 1 Meter Höhenunterschied hinter dem Haus abfangen soll, möchten wir als Trockenmauer errichten. Dabei kann ich nur die Steine nehmen die ohne Maschinen (höchstens mit einer Seilwinde) nach oben transportiert werden können. Also (leider) keine 1 Tonne schwere Brocken. Wir überlegten auch die Möglichkeit die Mauer aus Granitpalisaden zu bauen. Die Variante ist aber viel aufwändiger (Frostschutzschicht notwendig, Schwere Palisaden) und sieht nicht so natürlich aus wie eine Trockenmauer aus.

Auf dem vorletzten Bild sieht man den geplanten Platz für ein Gartenhaus. Die Fläche ist nicht so groß – ca. 15m². Wir denken an ein Blockgartenhaus, ca. 3x3m. Meines Erachtens sind die Blockhäuser eine recht gute und vor Allem günstigere alternative zu einem selbstgebauten Holzgartenhäuschen. Hier (http://www.gartenhaus-gmbh.de/wochenend-und-blockhaeuser) habe ich ein paar Gartenblockhäusern gesehen die uns passen würden, mit Pult-, oder Satteldach, auch mit einer Überdachung für Kaminholz.

Als schwerer Schritt hat sich die Auswahl von Pflaster (Einfahrt und Wege) ergeben. Die Vielfalt von Angeboten – Typen, Farben, Pflegebedarf, Preise etc, macht die Entscheidung nicht einfach. Da sind wir erst beim Überlegen.

Betontreppe mit der abgerundeten Betonwand als Hangsicherung

Betontreppe mit der abgerundeten Betonwand als Hangsicherung

Die selbe Treppe aber mit einer geraden Hangsicherung ("Sparvariante")

Die selbe Treppe aber mit einer geraden Hangsicherung (“Sparvariante”)

Die "funktionale" Treppe mit dem Platz für 3 Mülltonnen

Die “funktionale” Treppe mit dem Platz für 3 Mülltonnen

Steinmauer als Hangsicherung - eine Schöne aber teuere Alternative zu Betonhangsicherung

Steinmauer als Hangsicherung – eine Schöne aber teuere Alternative zu Betonhangsicherung

Trockenmauer mit Sketchup

Trockenmauer – mit Sketchup lassen sich die Steinengrößen, Farben, Rissen etc leicht verändern. Man kann auch dank der genauen Skizzen sehr gut Steinbedarf ermitteln.

Gabionen als Hangsicherung

Gabionen als Hangsicherung anstelle der, in der Zukunft geplanten Garage.

Aug
10

Jeder Bauherr weiß – wenn ein Bagger kommt, sind große Veränderungen an der Baustelle zu erwarten. Das ist das Attraktive an einem Bagger beim Hausbau.

Seit Ende Mai wartete ich auf ein Baggerunternehmen das mir die Auffüllung machen sollte. Zuerst war das wegen Zeitmangel verschoben, dann wegen Wetter, dann wegen Urlaube und am Ende konnte ich den Herren nicht mehr erreichen, weder per Handy noch im Büro. Solche Sachen können nur bei Bau passieren… Leute verschwinden.

Seit 2 Wochen ist unsere Baugrube endlich bis zur Geländeoberkante minus 20 cm aufgefüllt. Davor hatten wir eine Hinterfüllung mit Brechsand (den Keller zu 2/3) gehabt und mussten auf die „Terrasse“ runterspringen. Außerdem sind die Gartenwege, Terrasse und die Anfahrt mit Schotter für Pflastern „vorbereitet“. Dabei hat sich herausgestellt (unerwartet für mich) dass man eigentlich zuerst Kantensteinen macht und dann die Tragschicht aus Schotter. „Again what learned…“ Trotzdem haben wir entschieden die Schicht jetzt machen lassen, da wir noch nicht wissen wann es zu Außenanlagen kommt. Es wird mir ein wenig mehr Zeit kosten ein Betonbett für Kanten rum um das vorhandene Schotter vorzubereiten und Schotter wieder verdichten. Dafür können wir endlich auf unserem Grundstück parken, mit ca. 55m² Parkfläche ist da mehr as genug Platz für 2 Autos. Und keine Probleme mit stehendem Regenwasser – die 30cm Schotterschicht hat gute Versickerungseigenschaften.

Also, der erste Schritt bei Außenanlagen ist gemacht worden. Diesem müssen noch viele weitere folgen: Aushub für die Garage, Bau der Außentreppe (Fundamente, Auffüllung mit Verdichten, Treppe auflegen etc) Errichten einer Anböschung aus Stein entlang einer Grundstücksgrenze, Pflastern, Terrassenbau und anlegen des Gartens.

Der Bagger kommt!

Wegen der Hanglage musste der Bagger sich zuerst um einen Weg nach oben bemühen.

Baugrube

Die Baugrube vor dem Auffüllen

Baugrube: nicht Aufgefüllt - Aufgefüllt mit Bodenaushub - Schotter

Die Veränderungen am Grundstück: 1. die Baugrube vor dem Auffüllen 2. Aufgefüllt mit demBodenaushub 3. Schotter verteilt und verdichtet

Gartenwege

Gartenwege an der Hauseingangsseite

Sep
21

Heute habe ich mich doch, nach der Erfahrung mit der Treppe, noch mal an Google SketchUp gesetzt. Der Grund ist immer noch die Außentreppe und die Hangsicherung.

Der Außenanlagenbauer, der mir empfohlen wurde, war heute auf meinem Grundstück und hat meine Befürchtungen bestätigt – die Hangsicherung muss eher mit Beton gemacht werden, als mit Steinen. Es wäre nicht genug Platz (1 bis 3 Meter) um den Hang (2,5 Meter) mit Steinen zu sichern. Also – ich muss mich an meinen Generalübernehmer mit dem Problem melden. Am Freitag treffen wir uns mit Herrn Schmidt am Grundstück und ich möchte meine “Vision” im 3-D vorstellen können, damit es auch richtig verstanden wird.

Ich denke wir müssen nicht nur die Treppe aus Beton gießen lassen, sondern auch eine (ein wenig komplizierte) Hangsicherung. Man könnte auch eine einfache Betonwand erstellen, aber wir möchten die Ecke auch bepflanzen können.

Mit SketchUp ging es heute wesentlich flotter. Gedrehte Flächen gehen immer noch nicht aber dafür konnte ich ein Model von einem Baum, was unserer Eiche ähnlich ist, in 3 Minuten aus dem Internet importieren und in mein Bild einbetten. Einen Briefkasten konnte auf die Schnelle nicht finden. Was SketchUp gut kann – das Berechnen von komplizierten Flächen. Jetzt weiß ich zumindest dass die Anfahrt zu der Garage 62 m2 ist.

Aussenanlagen mit SketchUp

Aussenanlagen mit SketchUp

Jul
16

Am Mittwoch konnten wir endlich auf unserem Grundstück einen Bagger bewundern! Ich habe nicht erwartet, dass es sich so atemberaubend anfühlt… Tausend mal gesehen, aber jetzt schaufelt er für uns!
Laut Nachbarn war es eine Überraschung für die Bagger-Firma: das Grundstück ist relativ schmal und hat Hänge an zwei Seiten. Das konnte man den “intensiven” Telefongesprächen entnehmen. Aber es gab Bewegung und wir waren schon mal froh darüber.

Gestern war die Baugrube für den Keller fertig. Sie wirkt richtig riesig, wahrscheinlich weil eine Seite, die an die Straße grenzt, offen ist.
Ich bin kein Boden-Expert, aber es sieht danach aus, dass wir mit Grundwasser keine Probleme haben werden – es ist Lehm und Sand. Der Aushub wurde gleich abgefahren – auf dem Grundstück war nur für Humusboden Platz.

Die Baugrube für die Garage wird später gemacht werden und Aushub fürs Auffüllen genutzt. Das hat unser Architekt so entschieden.

Die Bauarbeiten sind also begonnen worden, leider 5 Wochen später als wir dachten. Schauen wir ob die Zeit sich aufholen lässt.

Hier ein paar Fotos:

Bagger

Bagger

Bagger

Bagger

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Baugrube

Jul
01

Leider gab es letzte 3 Wochen Nichts zum schreiben – obwohl die Baugenehmigung längst da ist, konnte unsere Baufirma mit den Arbeiten nicht anfangen. Es lag am Subunternehmen das die Erdarbeiten und Kellerbau machen sollte. Es ist schade, das Wetter war in diesen Wochen wie für Bau bestellt. Letztendlich ist der Verzug nicht schlimm, solange Qualität und Endtermin nicht gefährdet bleiben…

Jetzt scheint die Sache voranzugehen. Grundstück ist zum Teil abgesteckt und morgen (hoffentlich) soll Mutterboden abgehoben werden.

Unser grüne Freund (der Baum) bereitet uns das nächste Problem vor.  Wir müssen uns noch gedulden bis unsere “Beziehung” richtig läuft… Aber er war ja zuerst da :)

Wir haben in der Zwischenzeit die Firma “a.r.c.tec – Baumpflege Bayerlein” beauftragt den Wurzelvorhang zu errichten und die Krone abzuschneiden. Die Arbeiten mit Krone wurden heute gemacht. Aber der Wurzelvorhang… Der Abstand zur Garage beträgt im Plan ca. 2,20 m. Aber um das Bau der Garage zu ermöglichen müsste der Vorhang NUR (laut der Firma a.r.c.tec) ca. 60cm vom Baum entfernt gemacht werden, was natürlich zu wenig ist (ich habe irgendwas über min. 2,50m gehört).

Jetzt werden wir erst Mutterboden abheben, genau abstecken und schauen, ob und wie wir Platz für den Vorhang gewinnen können.

Was ich nicht verstehe – falls das Bauamt eine Baugenehmigung mit Auflagen bzgl. einer Wurzelvorhang erteilt, könnte man erwarten, dass bei den Abständen auch für den Bau technologisch notwendiger Raum berücksichtigt ist. Es scheint aber nicht der Fall zu sein.

Apr
13

Der Notartermin ist hinter uns.

Hier ein paar Fotos von UNSEREM :) Grundstück

Südliche Seite mit einer schönen Eiche

Traumhafter Ausblick im Westen

Traumhafter Ausblick im Westen

Anfart (vom Westen)

Anfahrt (vom Westen)

Mrz
25

Die Geschichte mit dem Grundstück hat sein Ende: in dem vorbereiteten Kaufvertrag hat die Erbengemeinschaft 2.000 € mehr als vereinbart reinschreiben lassen, was unsere schon ohnehin gelittene Einstellung zu dem Grundstück noch mal kräftig getreten hat.

Also – ciao an die Besitzer und das Grundstück! (und sorry an den Makler!)

Blog Top Liste - by TopBlogs.de