Alten Rohrmotor abmontieren

Den alten Rohrmotor abmontieren

Nietverbindung der Achtkantwelle

Nietverbindung der Achtkantwelle

Im August hat sich in unserem Badezimmer einer der drei Rollladenmotoren verabschiedet. Er hat zwar einen elektrischen Klang produziert, konnte aber ohne Hilfe den Rollladen nicht hochziehen. Das war der dritte von den drei Rohrmotoren die in dem Zimmer ausgetauscht werden mussten. Kein einziger Rollladenmotor im ganzen Haus ging in den 7 Jahren kaputt, nur die (alle) im Bad. Es kann entweder daran liegen, dass die Rollladen automatisch jeden Tag auf-, und zugemacht werden, oder an den von meinem Elektriker ursprünglich falsch verkabelten Relais (später nachgebessert, nachdem der erste Motor nicht mehr wollte). Weniger wahrscheinlich, aber trotzdem möglich – es liegt an der Qualität der Motoren oder an der zu geringen Leistung. Alle 3 waren 8Nm Motoren, was eigentlich für die Kunststoffrolladen von nur 80-90cm Breite ausreichen sollte.

Der alte Rohrmotor

Der alte Rohrmotor

Die Rohrmotoren - alt (8Nm) und neu (20Nm)

Die Rohrmotoren – alt (8Nm) und neu (20Nm)

Das Austauschen von Rohrmotoren ist für mich fast zu einer Routine geworden. Hier ist kurze Anleitung für diejenigen die dasselbe Problem haben:

  • Die Rollladen runterfahren, und das Rollladenkasten aufmachen (in meinem Fall – ein Aussenkasten) und Wellengröße und Motorstärke ermitteln. Es gibt 40-er und 60-er Achtkantwellen, die 60-er sind meines Wissens viel mehr verbreitet.
  • Entscheiden ob der neue Motor „elektronisch“ oder „mechanisch“ sein soll. Beim mechanischen, stellt man die Endpunkte manuell ein. Die elektronischen erkennen die Hindernisse und schalten sich automatisch aus. Meine Motoren habe ich in Baumarkt für 34€ gekauft, 20Nm (statt 8Nm wie bei den alten), mechanisch einstellbar. Wenn man die neuen Rohrmotoren nicht von der gleichen Firma kauft, muss man eventuell die Motorbefestigung im Rollladenkasten anpassen.
  • Zum Abmontieren von dem alten Motor musste ich zwei Niete auf der anderen Seite der Welle rausbohren (s. Bild). Diese habe ich später, beim neuen Motor, mit 2 kurzen Schrauben ersetzt. Die Befestigungsfeder des Rollladenpanzers werden rausgezogen.
Andere Befestigung für den neuen Rohrmotor

Andere Befestigung für den neuen Rohrmotor

Die Befestigung im Rollladenkasten anpassen

Die Befestigung im Rollladenkasten anpassen

    • Als nächstes (was eigentlich am meisten Zeit gekostet hat) musste die Befestigung des Motors angepasst werden. Dafür habe ich die alten abgeschnitten und die neuen im Kasten an die Hauswand verschraubt.
    • Jetzt kann der neue Rohrmotor eingebaut werden. Dafür wird der Motor in die Achtkantwelle reingeschoben. Die Länge wird durch das Verschieben der Wellenkapsel in der Welle angepasst und mit 2 Schrauben fixiert. Damit der Motor später eingestellt werden kann, müssen die Einstellschrauben in die entsprechende Richtung schauen.
Elektroanschluss eines Rollladenmotors

Elektroanschluss eines Rollladenmotors

Die Welle mit schrauben befestigen (statt Niete)

Die Welle mit schrauben befestigen (statt Niete)

  • Jetzt bleibt nur die Verkabelung. Sollten das blaue und das schwarze Kabel vertauscht werden, dreht sich der Motor übrigens in falsche Richtung.

Beim Einstellen vom neuen Motor braucht man einen Helfer, der den Schalter betätigt und die Rollladen hoch-, und runterfährt bis alles passt.

Kann für Sie interessant sein: