Archive for Mai, 2010

Mai
18

Die schöne Eiche auf dem benachbarten Grundstück im Süden macht Probleme.

Beim Telefongespräch mit Stadtplanungsamt habe ich erfahren dass das Bauvorhaben durch das Stadtplanungsamt schon genehmigt ist, aber wegen der Eiche erst zum Ordnungsamt gehen muss, da der Baum dem Baumbestandschutz unterliegt. Es hieß – wenn wir auf die Garage erstmal verzichten, wäre die Baugenehmigung in ein paar Tagen erteilt (das wäre 2 Wochen! Recht schnell).  Aber… Die Garage ist unterirdisch geplant und wäre nur 2 Meter von der Eiche entfernt. Das bedeutet Eingriff in Wurzelbereich und erfordert eine Genehmigung des zuständigen Amtes (das Ordnungsamt in Fürth).

Hier noch mal die ganze Konstellation:

  • den Baum möchten wir so stehen lassen wie er ist
  • die Baumkrone muss von der Hausseite leicht abgeschnitten werden
  • der Baum steht auf dem fremden Grundstück, 70 cm. von der Grundstücksgrenze entfernt
  • Bau der Garage erfordert Eingriff in Wurzelreich in ca. 2 Meter vom Baum entfernt
  • Wir wissen noch nicht, ob es sich um einen „besonders wertvollen Baum“ handelt oder nicht.
  • Auf jeden Fall muss eine Hangsicherung errichtet werden (die Garage würde das darstellen).
  • S. das Bild unten.

Ich kann nur raten was mögliche Lösungswege sein können:

  1. Alles kann so gebaut werden wie geplant (der Baum wird es „ertragen“ können)
  2. Baum geht weg und ein Ersatzbaum muss eingepflanzt werden
  3. Die Garage darf nicht gebaut werden. Hier hätten wir wirklich ein Problem – in der Straße kann man kaum wo parken. Eine andere Lage für die Doppelgarage ist nicht möglich wegen Lage des Grundstücks. Eine Hangsicherung an der Seite wäre das nächste Problem.
  4. Es darf nur eine Einzelgarage entstehen. Das wäre noch akzeptabel, obwohl nicht schön – wir haben und brauchen 2 Autos.

Jetzt heißt es abwarten – nächste Woche wird ein Experte vom Amt vorbeikommen und die Sache Vorort anschauen.

Was ich gleich sagen kann: bis jetzt läuft die Kommunikation mit den Bau-Behörden perfekt – die Leute sind hilfsbereit, rufen zurück, informieren und schlagen mögliche Varianten vor.

Baumbestand - Eiche

Baumbestand: die Eiche im Süden und deren Wurzeln kann die Planung der Garage beeinflussen.

24.05.2010

Ein aktuelles Foto des Baums

Eiche

Eiche

Mai
12

Wenn man ohne einen Architekten baut, auch mit einem Generalunternehmer oder Generalübernehmer, muss er sich selbst um Design kümmern. Angefangen mit Grundrissen, Fenster und Türen, bis zu Baddesign und Treppen. Eine interessante Aufgabe, aber gleichzeitig eine Herausforderung für Anfänger. Besonders bei den Sachen die vorher schwer vorzustellen sind, wie z.B. Beleuchtung. Sehr schnell kann es kitschig, langweilig, stillos oder einfach zu teuer werden.

Unsere Vorstellungen liegen bei einer Mischung aus Modernem und Zeitlosem. Schlichte „geradeförmige“ Linien, keine überladene Räume oder Wände, Holz, Naturstein, keine Glasstüren, keine schreiende Farben…

Auf der Suche nach Ideen waren wir am Wochenende in einem Fertighauspark auf A3 in der Nähe von Erlangen. Am meisten fokussierten wir uns auf Haustüren, Badzimmer, Treppen und Kaminöfen. Hier sind ein paar Fotos davon.

Haus mit dunklen Fenster und Dachziegel

Haus mit dunklen Fenster und Dachziegel

Dunklere Fensterrahmen gefallen uns eindeutig mehr, man sollte aber die Farbe mit der Dachziegelfarbe in Einklang halten.

Badewanne

Freistehende Badewanne

Eine richtig schöne Badewanne! Kosten – schlappe 5k €.

Waschbecken

Und das passende Waschbecken dazu. Praktisch für vierköpfige Familie.

Parkettboden

Dunkle Parkettböden mit dunklen Holztüren, hervorgehoben durch helle Wände, sehen solid und schlicht aus.

Kinderzimmer

In unserem Kinderzimmer lässt so was gut einrichten – die Höhe (2,50-3,50) reicht aus. Ein wenig Platz wäre auch damit gespart.

Haustür

Wenn nicht das Schiffsfenster würde die Haustür definitiv besser aussehen…

Mai
03

Die Baupläne waren am letzten Freitag fertig (das ging richtig schnell!) und Unterschriften von 2 Nachbarnfamilien sind da. Nur einer Unterschrift fehlt – die Besitzerin des riesigen unbebauten Grundstücks ist verstorben und die Erben sind noch nicht gefunden. Der Anwalt der Frau (seine Adresse habe ich von dem Verkäufer bekommen) sagte er kann unterschreiben, danach müssen die Unterlagen bei einem Gericht bestätigt werden. Das heißt vor Ende Juli kann man mit dem Antrag auf Baugenehmigung nicht rechnen. Ich werde die Baupläne ohne den Unterschrift bei dem Bauplanungsamt einreichen. Meines Wissens ist es kein Problem an sich.

Blog Top Liste - by TopBlogs.de